Vielseitigkeitssport

Nach erfolgreich absolvierter Begleithundprüfung kann sich der Hundeführer entscheiden, ob es ihm Spaß macht und der Hund die optimale Nasenveranlagung hat, um als reiner Fährtenhund oder in allen drei Disziplinen Fährte, Unterordnung und Schutzdienst ausgebildet werden soll.

Hauptsächlich steht aber der Spass an einer tiergerechten Ausbildung der unterschiedlichsten Gebrauchshundrassen im Vordergrund. Jeder hat die Möglichkeit, die für sich passende Ausbildungsmethode zu finden und erhält dabei Unterstützung durch unsere Ausbilder.